Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Dokujunkies.org Board. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

FrankyBkk

Fortgeschrittener

  • »FrankyBkk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 545

Wohnort: Bangkok / Thailand

Beruf: Computerprogrammierer

  • Private Nachricht senden

41

Montag, 17. Mai 2010, 00:43

@sunspots:

Das Bild wurde von mir selbst im Innenbereich der Roten gemacht. Jawohl Du hast die richtige Nase! Es scheint alles sehr sorgfältig geplant gewesen zu sein und Thaksin muß eine Menge Geld da reingesteckt. Ich werde wenn ich die Zeit dazu habe mal einige Videos hochladen von der Schaltzentrale der Reds. "They mean business!"

Ich entschuldige mich übrigens dafür daß ich ab und zu englische Worte benutze, aber mir fallen die deutschen Worte nicht mehr ein. Ich bin schon sehr lange aus Deutschland ausgewandert. Auch Schreibfehler sollten nicht zu kritisch bewertet werden, obwohl ich diese oft nachträglich korrigiere.

FrankyBkk

Fortgeschrittener

  • »FrankyBkk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 545

Wohnort: Bangkok / Thailand

Beruf: Computerprogrammierer

  • Private Nachricht senden

42

Montag, 17. Mai 2010, 02:37

Update - Thailand, Sunday 17.5.2010 07:10 (Thailand Time)

Hier mal einige wie im allgemeinen üblich, selbst gemachte Bilder aus No Mans Land und kritischen Gegenden. Da ich nicht wahnsinnig bin und mich freiwillig in Schießereien wage werdet Ihr keine richtigen Aktionfotos finden. Wer Blut sehen will soll auf andere Fotos zugreifen.

Tote seit Donnerstag abend: 34
Verletzte: 341 registrierte

Der Plan den Ausnahmezustand zu verhängen wurde nun vorläufig fallengelassen. Es kann sich aber heute wieder ändern.

Hier wie gesagt einige Bilder:

Bild 3_01:

Ein Ausländer spricht mit General Seh Daeng der einen Kopfschuss erlitt, wodurch alles dieses hier ausgelöst wurde.

Bild 3_02:


Bild 3_03:

Merkt euch dieses Bild. Es kommt gleich eine modifizierte Version dieser schwarzen Transportwagen! Wenn ihr genau hinschaut dann seht Ihr auch die weiße Nummer auf der Hintertür. Hier ist es 154. Diese Nummern gehen bis zu 850. Im Lumphini Park im Hintergrund eines Sportplatzes hat die Polizei 50 dieser Massenverhaftungsfahrzeuge geparkt. Die Armee versteckt übrigens einen ganzen Haufen an Panzern in Tempeln auf deren Parkplätzen und deckt sie mit weißen Planen ab. Auch davon wissen die Demonstranten nichts.

Bild 3_04:

Bambussperren gegen Panzer? Ein unfaires Duell.

Bild 3_05:


Bild 3_06:

Auf Bild 3_03 kann man sehen wie diese Fahrzeuge eigentlich ausgeliefert werden. Ob bei diesem noch Reklamationen möglich sind? Hmmm ....

Bild 3_07:

Dies ist ein Polizeibooth welcher angegriffen worden ist.

Bild 3_08:

Normalerweise ist auf der South Sathorn Road immer ein Riesenstau.

Bild 3_09:

Eines der Drehkreuze Bangkoks. Auch hier gilt: Eigentlich immer Stau!
Während ich diese Bild machte ist in zirka 700m Entfernung eine Bombe hoch gegangen. Soldaten, welche gerade Eis zum kühlen der Getränke transportierten, und auch ich, warfen uns auf den Boden und benutzen die großen Eissäcke als Deckung. Kurz danach waren Maschinengewehrsalven zu hören. Wir krochen dann in Sicherheit.

Bild 3_10:

Ein Forensics Policeman bei der Arbeit.
Es ist hier das sogenannte "No Mans Land". Es dürfen nur Polizisten und Armee in diesen Bereich, Zivilpersonen werden weit vorher abgefangen und am betreten dieser Schußzone gehindert. Alle Hotels, und es sind ein ganzer Haufen, sind evakuiert. Es befinden sich hier die deutsche, australische, französische, belgische und andere Botschaften, welche alle bis auf weiteres geschlossen haben.

Bild 3_11:

Das Resultat von Ausschreitungen in der Nacht davor.
Leider gibt im Internet noch nicht die Möglichkeit des Geruchskopierens. Alles roch nach verbanntem, die ganze Straße war ein Mix aus Tränengasgeruch und der Gestank nach verbranten Autos und Autoreifen, es war sehr schwierig für mich mit dem Motorrad vorwärts zu kommen da unglaublich viel Glas immer wieder in Teilbereichen auf der Straße lag. Ich habe einige Bilder von Körperteilen, welche ich Euch aber erspare!

Teilweise halten die Leute dies hier für hochinteressant und kommen zu den Gefahrenpunkten ohne sich darüber im klaren zu sein daß es um ihr Leben geht. Ich selbst wurde Zeugewie mitten in der Nacht um 3:00 ein mittlerer Führer der Roten eine Gruppe von zrika 150 Leuten welche wegen Neugir auf der Straße nahe Schiessereien verfolgten, verscuhte zu rekrutieren. Nachdem er weg war habe ich den Leuten dann mal erklärt auf was sie sich da einlassen. Ich habe gesagt daß ich ihre Probleme verstehe aber daß sie gegen eine schwer bewaffntete Armee kämpfen und mit Stöcken gar nichts ausrichten. Ich habe ihnen erklärt daß bei Schiessereien prinzipiell nicht weggelaufen wird, sondern schnellstens nach Schutz an den Wänden gesucht wird, am besten Türeinbuchtungen. Im Zweifelsfall flach gegen die Wand drücken. Aber laufen, eine Kugel ist immer schneller. Falls es nicht anders geht dann mittelschnell kontrolliert laufen und zwar im Zickzack um den Schützen es schwerer zu machen. Es gilt eine Faustregel: Bei einem Zickzacklauf einer Person und der Schütze ist 30 Meter entfernt trifft maximal eine Kugel die Füße. Wenn der Schütze aber 100 Meter mit einem Gewehr entfernt ist, wird es wirklich schwer. Be Tränengasangriffen den Kopf nach unten und die Nase zuhalten. Das Gas kommt über die Nase und Mund ins Nervensystem.

So, das war es mal vorerst.

Ich gehe jetzt wirklich schlafen. Bin totmüde, aber noch nicht tot, hehe ...
FrankyBkk

FrankyBkk

Fortgeschrittener

  • »FrankyBkk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 545

Wohnort: Bangkok / Thailand

Beruf: Computerprogrammierer

  • Private Nachricht senden

43

Montag, 17. Mai 2010, 03:25

Update - Thailand, Sunday 17.5.2010 08:00 (Thailand Time)

Es wird im TV übertragen wie massenweise ältere Menchen und Kinder die Demonstrationen verlassen. Mir wird Angst und Bange wenn ich daran denke was passiert wenn diese nicht mehr da sind.
Warum ist eigentlich das Leben eines Erwachsenen weniger wert? Ich verstehe zwar die Psychologische Bedeutung dieser Aktionen, aber Logik ist es wohl nicht.

Es erinnert mich an die "Happy hour" welche in vielen Bars in Patpong jeden Tag ist. Bedeutet dies daß man dann in allen anderen 23 Stunden "Unhappy" ist?

Etwas Privates:
Ich wurde gestern Nacht von einer Prostituerten außerhalb der Todeszone gefragt ob ich "Short-time" haben will. Ich war natürlich sofort einverstanden, und habe Ihr das auch gleich gesagt daß ich einverstanden bin. Sie strahlte übers ganze Gesicht, doch als Sie dann loswollte sagte ich ihr daß die "Short-time" bei mir 0 Sekunden sind. Shorter geht wohl keine Time, odäääär?. Sie hat sich danach aber als in Ordnung erwiesen und halb tot gelacht und ist abgezogen.

FrankyBkk

Fortgeschrittener

  • »FrankyBkk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 545

Wohnort: Bangkok / Thailand

Beruf: Computerprogrammierer

  • Private Nachricht senden

44

Montag, 17. Mai 2010, 05:29

BREAKING NEWS - 17.5.2010 10:25 (Thailand Time)

General Seh Daeng starb vor 5 Minuten. Er erlag nun doch seiner Kopfschußwunde. Ich bin total traurig.

Rest in Peace, my good friend.

Und hier ist noch einmal General Seh Daeng. Er war ein guter Freund von mir. Ich kannte ihn seit einigen Jahren. Ich kann nur noch heulen. Es ist ein Katastrophe.

Noch einmal Bild 3_01:

Ein Ausländer spricht mit General Seh Daeng der einen Kopfschuss erlitt, wodurch alles dieses hier ausgelöst wurde.

FrankyBkk

Fortgeschrittener

  • »FrankyBkk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 545

Wohnort: Bangkok / Thailand

Beruf: Computerprogrammierer

  • Private Nachricht senden

45

Montag, 17. Mai 2010, 13:19

Gesammeltes Neues - 17.5.2010 18:00 (Thaitime)

Nachdem ich einen kurzen Schlaf hatte und meine Tränen langsam getrocknet sind, muß es einfach weitergehen. Ich hoffe daß der Tod meines Freundes nicht umsonst war. Leider scheint es aber anders zu sein. Durch den Tod des Generals (Er war Leader des Hardcorekerns der Roten) haben sich die Ausschreitungen mittlerweile auf das ganze Land ausgdehnt.

Folgendes ist passiert:

1) Der SET Indexauf der Börse fiel heute um wahnsinnige 15.53%
Gestern fiel er um 2.73%. Dies ist ein klarer Hinweis was kommt.

2) Die REDs haben das Ultimatum für nicht bewaffneten Kampf verstreichen lassen.

3) Die Armee hat angeordnet daß alle Petrol Sationen um Umkreis von 5 km geschlossen werden müssen und daß alles brennbare Liquid abgesaugt werden muß. Also Benzin muß entfernt werden. Es wurde auch empfohlen die Geschäfte mit Brettern zuzunageln. Es dürfen keine Tankwagen im Sperrgebiet geparkt werden.

4) Es wurden alle Busbesitzer und städtischen Busunternehmen aufgefordert diese aus dem Sperrgebiet zu entfernen.

5) Die REDS haben gesagt daß sie zu Gesprächen bereit sind wenn die Truppen sich zurückziehen. - Die Regierung hat gesagt daß sie nicht bereit ist die Truppen zurückzuziehen.

6) Die BTS (Skytrain) und MRT (U-Bahn) bleibt weiterhin im gesamten Stadtgebiet geschlossen.

7) Es ist davon auszugehen daß morgen um 4:00 alle Mobiltelefoncompanies alle Server abschalten um den REDs keine Möglichkeiten zur Information für eine Neuformierung geben. Ich habe allerdings im Hauptquartier der REDs so um die 2000 Funkgeräte gesehn.

8) Es befinden sich jetzt noch im Sperrgebiet ungefähr 5.000 Hardcoredemonstranten welche sich weigern zu gehen. Die Armee hat mit mehreren Hubschraubern (zirka 14:00 Uhr) tausende Flugblätter abgeworfen in denen den REDs empfohlen wird, aufzugeben. Die Hubschrauber wurden mittels Sylvesterfeuerwerksraketen vertrieben.

9) Die Regierung hat es verweigert die UN eingreifen zu lassen.

10) Alle öffentlichen Geböude wurden seit Nachmittag in der Stadt mit schwer bewaffneten Soldaten gesichtet.

11) Die CRES hat gesagt daß sie davon ausgeht daß die REDs so viel wie mögliche Tote haben wollen um die Regierung internatoinal zu brandmarken.

12) Es wurden alle Grenzen im Süden zu Thailand, im Nordosten zu Kambodscha und im Norden zu Laos um ein vielfaches mit Militär verstärkt.

13) Seit kurzer Zeit kommen in regelmäßigen Abständen in de Funkgeräten der Polizei eingespielte Meldungen vom Militär daß sich die Polizei zurückziehen soll.

Fazit:
Ich befürchte das schlimmste. Dagegen war dann der Tianmen Square in Peking wohl doch nichts. Es wird ein Blutbad geben. Ich gehe von ungefähr 1000 bis 2000 Toten aus.

Bild 4_1:

General Seh Daeng nach dem Kopfschuss.

Wir alle können jetzt nur noch beten und hoffen. Ich werde heute Nacht im Gebiet der Bundespolizei schlafen, welches direk neben dem Gebiet der REDs liegt. Ich hoffe nicht daß ich spektakuläre Bilder mitbringen werde.

Frank M.
Bangkok
KTTL - Royal Thai Police

FrankyBkk

Fortgeschrittener

  • »FrankyBkk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 545

Wohnort: Bangkok / Thailand

Beruf: Computerprogrammierer

  • Private Nachricht senden

46

Montag, 17. Mai 2010, 13:26

Breaking News - 17.5.2010 18:20 (Thaitime)

Vor kurzem hat der Generalsekretär Korbsak von der Regierung den Leader der REDs, Nathawut angerufen und zu einem dringendem Meeting mit allen Führern der UDD eingeladen. Die Führer der UDD wurden gesehen wie sie alle in einem Containerwagen verschwanden um sich dort anscheinend zu beraten.

Der Sprecher des Zentrums für Ausnahmezustände hat um 17:00 ein Meeting einberufen um die weiteren Schritte zu besprechen. Er sagte dann daß erste Priorität ist, Kinder und alte Leute ohne Schaden aus dem Sperrgebiet zu entfernen.

Es scheint klar was kommt.

Anhang:
Ich werde nun einige Stunden nichts berichten. Ich werde in 2 Stunden im Sperrgebiet sein, aber auf der Polizeiseite im hermetisch abgeriegelten Bereich. Ich werde dort die ganze Nacht verbringen. Wünscht mir viel Glück heute Nacht. Es wird wahrscheinlich schlimm werden. So um 4:30 Morgens wird es wohl losgehen. Gott steh uns bei!

FrankyBkk

Fortgeschrittener

  • »FrankyBkk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 545

Wohnort: Bangkok / Thailand

Beruf: Computerprogrammierer

  • Private Nachricht senden

47

Montag, 17. Mai 2010, 13:31

Ich nehme meinen Notebook mit und werde vieleicht Zeit haben etwas zu berichten, aber Sicherheit geht vor. Ich will nicht von verstreuten Kugeln erschossen werden.

FrankyBkk

Fortgeschrittener

  • »FrankyBkk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 545

Wohnort: Bangkok / Thailand

Beruf: Computerprogrammierer

  • Private Nachricht senden

48

Montag, 17. Mai 2010, 15:00

Breaking News - 17.5.2010 19:40 (Thaitime)

Es ist unglaublich, aber wahr!

Anarchisten benutzen Babys als Schutzschilder!!!

Youtube hat dieses video wieder gelöscht weil der Originalname benutzt wurde: "Red Shirts use baby as human shield! Bangkok Rama 4 Khlong Toei"

Hier der Link zu diesem unglaublichen Video.:
YouTube - dokujunkies_video_bkkbreakingnews001.mp4

Ich verachte dies total! Wie kann ein Vater nur so eiskalt und rücksichtslos sein. Pfui Teufel!

- Update - Youtube hat nun doch erlaubt diesen Video hochzuladen!

Dieser Video wurde mittlerweile von CNN und anderen kopiert und ist nun weltweit bekannt. Er ist unter dem Namen "Red Baby Video" bekannt.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

DIe BMA hat in vielen Schulen schon Betten und medizinische Versorgung hergerichtet.

Demonstranten versuchen im Augenblick in Bon Kai einen Öltankwagen zum explodieren zu bringen. Die Armee nähert sich mit schweren Panzern und vielen Soldaten um zu sichern.

Die Armee ist in allen Bereichen der Stadt mittlerweile am sichern von Brücken. Es stehen an allen Plätzen welche wichtig sind Soldaten mit leichten Panzern rum.


49

Montag, 17. Mai 2010, 15:41

hi!

ich wollte mich für deine tollen berichte bedanken (hab mich extra aus diesem grund hier angemeldet)! ich wünsch dir alles gute und hoffentlich passiert dir nichts!

thailand ist ein so wunderbares land. es hat das alles jetzt nicht verdient. vielleicht gibt es ja doch noch eine chance auf ein glückliches ende.

lg
flow

FrankyBkk

Fortgeschrittener

  • »FrankyBkk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 545

Wohnort: Bangkok / Thailand

Beruf: Computerprogrammierer

  • Private Nachricht senden

50

Montag, 17. Mai 2010, 17:36

Update 17.5.2010 21:30 (Thaitime)

@flow:
Danke für Dein Dankeschön! Es beflügelt zum weitermachen. Wir werden auf uns aufpassen.

Bis jetzt seit Donnerstag abends:

Tote: 35
Verletzte: 291 seriös

Die Armee hat Löschschaum hergerichtet falls die Anarchisten welche den einen schweren Ölwagen in der Rama 4 Road unter Kontrolle gebracht haben, es schaffen sollten diesen in Brand zu setzen.

Die Armee hat in Funk und Fernsehen sowieso mit persönlichen Kontakten alle Reporter und Fotografen, egal ob CNN, BB, Reuters usw. sich aus Sicherheitsgründen zurückzuziehen.
(Dies bedeutet daß John und ich weltweit die einzigen Augenzeugen sein werden welche etwas berichten können, da wir direkt am Geschehen, aber auf der sicheren Seite des Geländes der Bundespolizei sein werden.)

Es haben sich die Schiessereien vor kurzem auch nahe meinem Gebiet hier erweitert. Das Payathai Hospital ist unter Beschuss.

FrankyBkk

Fortgeschrittener

  • »FrankyBkk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 545

Wohnort: Bangkok / Thailand

Beruf: Computerprogrammierer

  • Private Nachricht senden

51

Montag, 17. Mai 2010, 17:52

Update 17.5.2010 22:30 (Thaitime)

Der Generalsekretär der Regierung, Korbsak sagte vor kurzem in einer Fernsehansprache daß sofort wieder Verhandlungen aufgenommen werden können, wenn die REDs ihren Anhängern befehlen die Ausschreitungen zu stoppen und sich selbst der Ploizei ausliefern um verhaftet zu werden. Er versprach eine korrekte Untersuchung und eine Freilassung falls sich die Unschuld der jeweilig verhafteten Person herausstellt: "Falls die Leaders der REDs die Verhaftungen nicht akzeptieren so kann die Regierung im Augenblick damit leben. Wichtig ist sofort die Kämpfe einzustellen, danach kann zumindest weiter verhandelt werden."

Die Leader der REDs sollen Anweisung geben sich zurück zu ziehen damit der Frieden und die Ordnung wieder hergestellt werden kann.

Mr. Korbsak erklärte daß er von Mr. Natthawut (UDD) heute nachmittags um 15:15 angerufen wurde und beide für 15 Minuten sprachen. Dabei waren sich beide Gesprächspartner einig daß der Schaden auf diesen Level kontrolliert bleiben sollte und nicht noch mehr Schaden passiert.


Meine Meinung:
Ich denke daß die Leader der REDs eine grosse Gruppe an außerhalb des Sperrgebiets nicht unter Kontrolle haben. Diese benutzen diese Situation für Raub und Überfall. Diese meist jungen Straftäter werden nicht auf ein Stopwort reagieren. Die REDs haben etwas in Gang gesetzt was sich jetzt unabhängig bewegt.

FrankyBkk

Fortgeschrittener

  • »FrankyBkk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 545

Wohnort: Bangkok / Thailand

Beruf: Computerprogrammierer

  • Private Nachricht senden

52

Montag, 17. Mai 2010, 17:57

Die Regierung hat das Ultimatum aufgehoben welches die Auflösung der Demonstrationen bis 15:00 Uhr forderte. Allerdings erklärte der Sprecher daß es keine Gespräche gibt solange das Gebiet besetzt bleibt.

FrankyBkk

Fortgeschrittener

  • »FrankyBkk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 545

Wohnort: Bangkok / Thailand

Beruf: Computerprogrammierer

  • Private Nachricht senden

53

Montag, 17. Mai 2010, 18:20

In Soi Rangnam in der Nähe zum Victory Monument gibt es schwere Straßenschlachten und schwere Feuergefechte. Interessant ist daß ich ja schon berichtete daß sich dort Khmergruppen eingenistet haben. Diese scheinen professioneller als die Thais ausgerüstet zu sein. Woher haben die das Geld für schwere Waffen und unglaublich viel Munition? Ist da Thaksin involviert?

Es wurden nun alle Reporter und ähnliche Konsorten in einem Bereich der Bundespolizei verfrachtet.

John und ich gehen nach einer geauen Analyse der Sitaution NICHT davon aus daß sich heute Nacht und auch morgen früh etwas tun wird. Die Regierung scheint wirklic alle Resourcen auszuschöpfen um eine Katastrophe zu verhindern. Ich habe das Gefühl daß die REDs selbst nicht mehr Herr der eigenen Lage sind und dieses im üblichen Thaistil nicht zugeben wollen.

FrankyBkk

Fortgeschrittener

  • »FrankyBkk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 545

Wohnort: Bangkok / Thailand

Beruf: Computerprogrammierer

  • Private Nachricht senden

54

Montag, 17. Mai 2010, 18:24

Das Luxushotel Dusit Thani welches an der Kreuzung Silom Road zur Rama 4 Road liegt und nur wenige hundert Meter vom Siedpunkt der Demonstrationen entfernt ist wurde soeben komplett geschlossen. Dies ist das erste Mal seit dem Bau dieses Superluxushotels.

Das Superluxushotel Hyatt Erewan ist schon seit 2 Wochen geschlossen. Es liegt zirka 20 Meter vom absoluten Zentrum der Demonstration entfernt.

FrankyBkk

Fortgeschrittener

  • »FrankyBkk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 545

Wohnort: Bangkok / Thailand

Beruf: Computerprogrammierer

  • Private Nachricht senden

55

Montag, 17. Mai 2010, 18:38

Soeben wurden 10 Scharfschützen gesehen welche vom 24. Stockwerk des Chaaweethai Towers auf die Menge schossen. Col. Sansern von der Armee sagte daß es sich nicht um Soldaten handeln kann da dieser Bereich komplett gesperrt ist und nur von den REDs betreten werden kann. Die Scharfschützen (Snipers) scheinen Armeeuniform zu tragen. Evt. benutzen sie diese Uniformen um Unfrieden zu stiften. Die Armee versucht diese gerade einzukreisen.

Juniper

unregistriert

56

Montag, 17. Mai 2010, 19:37

Ach du schande. :eek:

Wenn die rote Khmer daran beteiligt ist, frage ich mich, ob das nicht auch von außerhalb Thailands gesteuert wird. Die Roten (und die Gelben) haben zwar schon öfter Stunk gemacht wegen der Regierung (ob zu Recht oder Unrecht mag jeder selbst entscheiden), aber so übel wars doch noch nie, oder?

FrankyBkk

Fortgeschrittener

  • »FrankyBkk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 545

Wohnort: Bangkok / Thailand

Beruf: Computerprogrammierer

  • Private Nachricht senden

57

Montag, 17. Mai 2010, 22:51

Update - 18.5.2010 2:47 (Thaitime)

So, ich bin aus dem Kriegsgebiet zurück.

Ist es überhaupt ein Kriegsgebiet?

Ich erzähle mal was so los war wie wir auf dem Motorrad ins Hauptquartier der Bundespolizei Thailands gefahren sind.
Wir fuhren von der Polizeistation an der Khao San Road los. Wir, das ist John, ein New Yorker FBI Agent der als Beifahrer dabei war und ich der Fahrer. Wir waren beide total schwarz gekleidet und hatten schußsichere Westen an und kleine Taucherbrillen hinter uns im Genick so daß wir diese nur nach vorne drehen müßten falls wir Tränengas schnuppern würden. Außerdem hatten wir noch hochwertige Mundschutzmasken dabei.
Wir fuhren die Khao San Road zum anderen Ende wo noch etwas los war. Dann auf die 12-spurige Hauptstraße Rajadamnoen Road auf der fast kein Verkehr war. Wir fuhren diese bis zu Dusit und dann wirnach Baboe ab. Wo normalerweise auch am Montag auf Dienstag ein Nachtzmarkt ist war nichts, alles leer, einige Leute waren da. Am Ende diesen Marktes bogen wir links ab und überquerten die Brücke des Banglampoo-Hualampong-Kanals. An der Kreuzung vor der Brücke standen ein par Soldaten und einer hatte sich hinter Betonröhren verschanzt. Diese waren anscheinend für die Kanalisation gedacht und dienten jetzt als Schutz gegen Bomben und beschuß. Es waren 8 solceh Betonröhren nebeneinadner gestellt. Die Höhe ist ungefähr 1,50 m. Auf der Brücke waren links und rechts vereinzelt Soldaten zu sehen, keine Zivilpersonen weit und breit. Dann kam nach der Brücke der erste Checkpoint.

Etwa 20 Soldaten hatten die Straße mit Stacheldraht abgesperrt und eine Fahrspur für Amtsfahrzeuge gelassen. Wir wurden gestoppt und obwohl ich meinen KTTL-Bundespolizeiausweis dabei hatte wurde das Motorrad und unsere Sachen nach Waffen und Bomben durchsucht. Danach durften wir passieren. Andere Motorräder und Taxis mußten umdrehen. Danach kam noicht smehr, Totenstille, es war keine einzige Person auf der Straße zu sehen. Bis zur nächsten Kreuzung so um die 400 m kein Soldat, kein Mensch, einfach niemand. Dann kam an der Kreuzung eine Straßensperre mit schweren Betonbarrieren und Schilder auf denen stand "LIFE FIRE ZONE". Es waren einige Soldaten anwesend die uns von gegenüber beleuchteten. Wir kamen näher und fragten wo etwas offen wäre um zum "Sam Ngak Nam, Tam Ruat Tang Chaat" zu kommen. Die Soldaten erklärten uns den Weg. Nach einiger Zeit die nächste Sperre, wieder Soldaten, weiterhin kein Mensch zu sehen, Totenstill, düsteres Straßenlicht. Wir mußten wieder aufstehe, Sitz aufmachen und das Motorrad von innen zeigen. Danach ging es weiter bis wir auf Nebenstraßen das Hauptquartier erreicht hatten. Es waren in ungefähr 5 km kein einziger Mensch zu sehen. Außer Soldaten. Immer wieder Soldaten. An jeder Hauptkreuzung eine Straßensperre. Kein Mensch weit und breit. Ich werde mal einige Fotos zeigen wie so ein "No Mans Land" aussieht.

Sogar der Foodland, ein internationaler Supermarkt mitten im Rotlichtbezirk in Patpong machte zu. Es war das erste Mal seit der Eröffnung daß er geschlossen hat. Wir waren dabei wie die Türen geschlossen wurden und haben dieses fotografiert, da es uns sonst keiner glauben würde.

Ich denke auch daß heute Nacht noch nichts passieren wird. Die Regierung wird den REDs die Chance geben eine Möglichkeit zu finden, abzuziehen ohne Gesicht zu verlieren.

Privates:
Ich bin vom liebsten Menschen den ich kenne, Codename Wurstbrötchen, (Naja, Monika ist auch ok) darauf hingewiesen worden, daß sich mein Deutsch rapide verschlechtert hat, hehe.
Ich werde in Zukunft versuchen mich zu bessern. Versprochen, Monika!

58

Montag, 17. Mai 2010, 23:34

Coole Berichte, hatte noch nie so genaue Infos von Ausschreitungen, danke dir.

FrankyBkk

Fortgeschrittener

  • »FrankyBkk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 545

Wohnort: Bangkok / Thailand

Beruf: Computerprogrammierer

  • Private Nachricht senden

59

Montag, 17. Mai 2010, 23:41

@djnightwalker:
Danke für Dein Dankeschön! Ich bleibe dran!

Es wurde nun ins Gespräch gebracht daß der führende Mönch des Wat Chanasongkram, welcher direkt an der Khao San Road liegt, als Vermittler eingeschaltet werden soll. Dieser Mönch ist sehr intelligent, sehr Weise, auch dem Modernen aufgeschlossen, und wir von jedem respektiert. Er ist sehr weltoffen und immer freundlich. Ich kenne ihn persönlich und denke daß er die beste Möglichkeit als Vermittler ist. Ein sehr guter Vorschlag. Sehr wahrscheinlich wird dieser Mönch in Zukunft der Vorsitzende Mönch des Theravada Buddhismus sein wird.

FrankyBkk

Fortgeschrittener

  • »FrankyBkk« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 545

Wohnort: Bangkok / Thailand

Beruf: Computerprogrammierer

  • Private Nachricht senden

60

Dienstag, 18. Mai 2010, 00:34

Es kam wie ich erwartet hatte. Nichts ist heute morgen passiert. Es wird also mit dem normalen Aufstand weitergehen und die Armee wird nicht Öl ins Feuer schütten. Ich denke daß heute mehr der Tag der Gespräche sein wird. Allerdings ist es wohl das letzte Mal.

Ich bin mir noch nicht im Klaren wie die Regierung es schaffen wird, der UDD zu helfen ohne Gesichtsverlust den (im Ursprung ja von der UDD selbst geforderten) Kompromiß zu akzeptieren.